Garten Konzert bei bestem Wetter und super Stimmung

   

Sonntag, 12. September 2021
Letzte Änderung: 13. September 2021

Bei bestem Open Air Wetter gab das Blasorchester Salinia Sülze e.V. am Sonntag, den 5. September ein Gartenkonzert, und beendete damit eine fast 2jährige Durststrecke ohne öffentlichen Auftritt. Gut 300 Gäste auf dem Rosenhof waren restlos begeistert von der schwungvollen Art und Weise, in der sich das Orchester nach der langen Corona Pause präsentierte.

Eröffnet wurde das Konzert vom Jugendorchester "Salinia Minions", welches unter der Leitung von Jana Otte zeigte, dass die Jugendarbeit im Orchester großgeschrieben wird. Dabei ist die 21-jährige Dirigentin selbst ein Eigengewächs des Orchesters und war eine der ersten Musikerinnen des vor 11 Jahren gegründeten Jugendorchesters. Die Besetzung wechselte dabei schon einige Male, davon profitiert natürlich auch das Stammorchester.

33 Musiker versammelten sich nach den Minions auf der Bühne und eröffneten das gut 2-stündige Programm des Stammorchesters standesgemäß mit einem Marsch. Eine Tradition, die vom ehemaligen Dirigenten Jan Dams übernommen wurde. Ralf Otte, der aktuelle Übungsleiter, pflegt diese kleinen, aber feinen Merkmale des Orchesters. Dazu gehört auch der Umstand, dass jeder der Musik machen möchte auch die Möglichkeit bekommt, ungeachtet von der Herkunft, finanziellen Möglichkeiten oder musikalischen Talent.

"In meinen Augen gibt es sowas wie Talent nicht, es gibt nur solche die Lust haben und solche die halt lieber was anderes machen. Dies rauszufinden und diejenigen, die wirklich für Ihr Instrument brennen zu fordern, ist unsere Hauptaufgabe." so Otte.

Fast das gesamte Orchester wurde innerhalb der eigenen Reihen ausgebildet und über die Hälfte der Musiker sind jünger als 25. Die Altersspanne reicht zur Zeit von 13 bis 64, das gilt es auch bei der Auswahl der Musik zu berücksichtigen und spiegelt sich im Programm des Orchesters wider. Neben "altbekannten Hits" wie den "Böhmischen Traum" und neuen Eigenarrangements wie "Dein ist mein ganzes Herz" von Heinz-Rudolf Kunze oder dem ebenso eingängigen wie auch anspruchsvollen "Abenteuerland" der Band Pur spielte sich das Orchester durch eine große Bandbreite an Genres. Und beendete das Gartenkonzert unter großem Beifall mit dem fulminanten "Montana Marsch" von Heinz Herrmannsdörfer.

Als Zugabe und kleine Aufmerksamkeit für einen Freund des Orchesters gab es mit dem beliebten Medley "Abba Gold" noch eine Zugabe, die nur für dieses Konzert nochmal aufgelegt wurde. Doch das Blasorchester Salinia wäre nicht das Blasorchester Salinia wenn man nicht ganz zum Schluss noch eine kleine Überraschung parat hätte. Projekt 50 wurde es in der musikalischen Leitung genannt. Das letzte Stück dieses wirklich stimmungsvollen nachmittags war "A Million Dreams" aus dem Film "The greatest Showman" und wurde zusammen mit den Salinia Minions von beeindruckenden 50 Musikern vorgetragen.

Ein Erlebnis das vielen Gänsehaut bereitete und Lust auf mehr macht, mehr Musik, mehr Menschen die Musik machen wollen und mehr Menschen, die sich dafür engagieren das solche Momente Wirklichkeit werden. Dazu gehören auch die zahlreichen Helfer und Eltern, die hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Besonderer Dank gilt hierbei auch der örtlichen Wirtschaft. Ohne die tatkräftige Unterstützung der Firmen Motor Service Hohls, Frischmarkt Peisker, der Allianz Versicherung Carsten und Dennis Friedrich, der Feuerwehr Sülze sowie der Lobetalarbeit Celle, wäre diese Veranstaltung sicher nicht möglich gewesen.

Hier sind ein paar weitere Impressionen: 

Kontakt

Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 kontakt@salinia.de

Weiterführende Links

 Salinia Magazin
 Stretta Music
 Musikhaus Thomann

Rechtliches

 Impressum
 Datenschutz
 Kontakt

2021 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
0
98740 3.238.204.31 2021-10-24