Stille Nacht - Noten für Blasorchester

Stille Nacht Cover

Komponist: Franz Xaver Gruber
Arrangeur: Hans Kolditz
Grad: Mittelschwer
Sammlung: Halters festliche Liedersammlung

Downloads
Andere Downloads

Informationen zu Stille Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht gilt als das bekannteste Weihnachtslied der Welt. Franz Xaver Gruber komponierte die Melodie im Jahre 1818 zu einem Gedicht von Joseph Mohr. Heiligabend des gleichen Jahres kam es dann in der Kirche St. Nikolaus in Oberndorf bei Salzburg zur Uraufführung.

Unsere Version von Stille Nacht ist dem Heft "Halters festliche Liedersammlung" entnommen, die aber bei weitem nicht das beste Arrangement enhält. Eine schönere Version stammt von Dieter Bonelli und ist im Wertach Musikverlag erschienen. Auch die als Baritonsolo ausgelegte Fassung von Alfred Bösendorfer (alias Kees Vlak) ist sehr empfehlenswert, zumal erhält man hier das Weihnachtslied "Am Weihnachsbaume die Lichter brennen" gleich mit dazu.

Lustiges zu Stille Nacht

Mitte der 80er Jahre kamen Postkarten mit dem Notenbild von Stille Nacht in den Handel. Der Gag war daß das Notenbild ausschließlich Pausen enthielt.

Stille Nacht mit Pausen

Die Original Postkarte kann bei Stretta bestellt werden, in schickem schwarz. Eine weitere Variante mit 16 Takten Pause kann bei Amazon auch im 10er Pack bestellt werden.

Stille Nacht Postkarte

Spielbarkeit

Stille Nacht ist eines der andächtigsten und schönsten Weihnachtslieder überhaupt, es geht oft dermaßen unter die Haut und kein anderes Weihnachtslied weckt soviel weihnachtliche Emotionen wie Stille Nacht, Heilige Nacht. Es ist wirklich nicht leicht die Emotionen gut zu transportieren. 

Liedtext zuStille Nacht

Stille Nacht, Heilige Nacht
Alles schläft, einsam wacht
nur das traute hochheilige Paar,
holder Knabe im lockigen Haar,
Schlaf in Himmlischer Ruh
schlaf in himmlischer Ruh

Stille Nacht, Heilige Nacht,
Gottes Sohn, o wie lacht
Lieb aus deinem göttlichen Mund,
Da uns schägt die rettende Stund,
Christ, in deiner Geburt!
Christ, in deiner Geburt!

Stille Nacht! Heil'ge Nacht!
Die der Welt Heil gebracht,
Aus des Himmels goldenen Höhn,
Uns der Gnaden Fülle läßt sehn,
Jesum in Menschengestalt!
Jesum in Menschengestalt!

Stille Nacht! Heil'ge Nacht!
Wo sich heut alle Macht
Väterlicher Liebe ergoß,
Und als Bruder huldvoll umschloß
Jesus die Völker der Welt!
Jesus die Völker der Welt!

Stille Nacht! Heil'ge Nacht!
Lange schon uns bedacht,
Als der Herr vom Grimme befreit
In der Väter urgrauer Zeit
Aller Welt Schonung verhieß!
Aller Welt Schonung verhieß!

Stille Nacht, Heilige Nacht,
Hirten erst, kund gemacht!
Durch der Engel Haleluja
Tönt es laut von fern und nah:
Christ der Retter ist da!
Christ der Retter ist da!