Üben, üben und noch mehr üben

Üben, üben und noch mehr üben
Trompetenschulen für Anfänger und Fortgeschrittene

Es gibt unzählige Schulen für angehende Trompeter, generell ist die Wahl der geeigneten Schule gar nicht so wichtig, sehr viele Lehrer sagen immer: "Es ist nicht wichtig was man spielt, sondern wie man es spielt". Bei der Auswahl der Schule spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Zuerst das Alter. Viele Schulen richten sich speziell an Kinder und manche Erwachsene tun sich schwer mit kleinen lustigen Zeichnungen die irgendwelche Noten erklären. Der Verwendungszweck ist auch nicht immer gleich. Ein Musikverein wird vielleicht eher auf ein ein umfangreiches Gesamtkonzept achten wie z.B. Essential Elements oder Hören, lesen und spielen, anstatt jedes Instrument mit Insellösungen abzudecken.

Übersicht Trompetenschulen

Eins sollte man immer im Hinterkopf behalten. Es gibt nicht "Die Trompetenschule". Wichtiger als die Frage nach der Trompetenschule ist die Auswahl des richtigen Lehrers. Zum Anfang ist es sinnvoll sich in Musikvereinen wie z.B. das Blasorchester Salinia umzusehen, hier hat man die Möglichkeit eine günstige aber dennoch gute Ausbildung zu beginnen und oft bekommt man noch ein Instrument zu günstigen Konditionen gestellt. Einer Erweiterung der Fähigkeiten durch einen Wechsel zu einem "professionellen" Lehrer steht meist nichts im Wege, aber die Suche nach einem engagierten Lehrer ist schwierig und nicht selten kommen Schüler zu der Erkenntnis das der teure Lehrer der professionellen Musikschule auch nicht besser ist als der Ausbilder im Verein. Es geht dabei eher um Leidenschaft für das Instrument und das Ausbilden ansich als um die zertifizierten Diplome an der Wand. Einen geeigneten Lehrer zu finden ist sehr individuell und hängt viel von Sympathie, Leidenschaft und auch dem Geldbeutel ab. Wenn man den richtigen Lehrer gefunden hat, dann bekommt man in der Regel auch das benötigte Material an Literatur von ihm und kann danach dann seine Noten einkaufen. Viele Bücher lassen sich auch kombinieren und die Erweiterungen zu manchen Serien können auch gut mit anderen Schulen verwendet werden. Die Flut an Noten für die Trompete ist riesig. Wir möchten gerne für den Anfang eine kleine Entscheidungshilfe bieten. Manche Schulen sind mittlerweile auch kostenlos im Internet erhältlich.

Es sind doch immer wieder sehr unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Instrumental Unterricht zu beobachten. Gemein ist fast allen, das sie versuchen alles besonders gut zu strukturieren und Schritt für Schritt vorangehen wollen. Das klappt mal mehr mal weniger gut. Da das Thema Musik wirklich groß ist, klappt das natürlich nicht, denn die Fülle der Informationen und Aspekte ist einfach zu groß um alles in 1 bis 3 Bücher zu fassen. Und so setzt jeder Autor andere Schwerpunkte. Der eine zielt mehr auf eigenständiges Denken, der andere auf die Repetition erprobter Übungen. Alle Schulen hier haben Ihre Daseinsberechtigung, und können in der Regel gut miteinander kombiniert werden. Die Trompetenschule an sich gibt es nicht aber es gibt ein paar Werke die man unbedingt mal ansehen sollte wenn man sich für eine Schule entscheiden möchte. Unsere Liste hier erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, sondern gibt einzig einen Überblick über die Schulen die wir in unserem großen Fundus für besonders erwähnenswert halten.

Kostenpflichtige Trompetenschulen

Hören, lesen und spielen

Hören, lesen und spielen, ist nicht nur eine Trompetenschule. Die Schule ist für fast alle im Blasorchester benötigten Instrumente erhältlich und beinhaltet 3 Bände mit zusätzlichen Erweiterungsheften und einer Orchesterausgabe mit Spielstücken für Anfängerorchester. Das Werk kommt aus Holland und zielt eher auf ein Gesamtkonzept im Musikverein an. Ähnlich der Bläserklasse sind die Unterrichtsthemen mit vielen Informationen, Rätseln und speziellen Übungen in einzelne Kapitel aufgeteilt. Allerdings werden die Instrumentenspezifischen Inhalte nur angeschnitten, hier liegt es am Lehrer bei Problemen geeignete Übungen auszuwählen die dem Schüler den Inhalt näher bringen. Wir nutzen diese Schule bei uns im Orchester weil die Schüler sich gerne untereinander messen. Sie vergleichen sich anhand der Kapitelzahl und werden im besten Fall davon angespornt mehr zu üben weil der beste Freund, die beste Freundin schon zwei Kapitel weiter ist. Viele Stücke aus den Duo und Triobüchern lassen sich mit anderen Instrumenten kombinieren, leider nicht alle, man muss als Lehrer schonmal auf die Tonarten achten.

  Weitere Informationen zu Hören, lesen und Spielen
  Trompetenschule Hören,lesen und Spielen bei Stretta
  Trompetenschule Hören, lesen und spielen bei Amazon

Der Trompetenfuchs

Der Trompetenfuchs ist ebenfalls für mehrere Instrumente erhältlich es gibt noch Ausgaben für Horn, Posaune und Klarinette. Die Schule ist auch für Trompete in C erhältlich und somit auch für Posaunenchöre gut geeignet. Insgesamt sind drei Bände und ein Spielbuch erhältlich wobei die ersten beiden Bände mit Begleit CD und das Spielbuch mit 2 Begleit CDs erhältlich sind. Zum dritten Band gibt es keine Begleit CD. Die Schule richtet sich vornehmlich an Kinder und wird von internationalen Spitzenpädagogen wie Reinhold Friedrich und Bo Nielsson empfohlen.

Trompetenschule (Horst Rapp)

Die Trompetenschule von Horst Rapp ist in 2 Bänden erschienen. Band 1 behandelt in den insgesamt 30 Kapiteln jeweils einen musikalischen Aspekt der in dem Kapitel erarbeitet und gefestigt wird. Besonderen Wert legt Horst Rapp dabei auf Atemübungen. Band zwei geht bei den Übungen und Spielstücken in 10 Lektionen schon etwas mehr in die Tiefe und richtet sich an Fortgeschrittene Spieler. Und kann auch hervorragend als Erweiterung zu anderen Schulen eingesetzt werden. Die Stärke der Schule ist die systematische Herangehensweise und eine große Anzahl an Erweiterungen. Auch für die Zeit nach den beiden Bänden hat Horst Rapp die Reihe mit der Trompete durch den Quintenzirkel entworfen.

Bläser-Team

Ebenfalls von Horst Rapp, kommt die Schule Bläserteam. Anders als seine Trompetenschule ist Bläserteam eine Instrumentalschule für den Gruppenunterricht und kann als deutsche Antwort auf Yamahas Essential Elements gesehen werden. Die Schule ist in zwei Bände aufgeteilt und es gibt einige Extrahefte für den Gruppenunterreicht. Für Bläserklassen und die Ausbildung im Musikverein bietet die Schule tolle Ansätze, kommt aber bei weitem nicht an die große Vielfalt der Essential Elements Serie heran.

Elementare Trompetenschule (Richard Stegmann)

Sozusagen das Standardwerk unter den Trompetenschulen. Kaum ein Trompeter auf der Welt der nicht mit Übungen oder Liedern aus dieser Schule konfrontiert wurde. Herr Stegmann sortiert schon rigoros aus was die Lippen und Zahnstellung betrifft, das solche körperlichen Merkmale mittlerweile mehr als überholt sind und auch (oder gerade) Schüler mit volleren Lippen sehr wohl gute Trompeter werden können wurde mehr als einmal bewiesen. Dennoch, diese Schule muss man einfach im Regal haben wenn man sich ernsthaft mit der Trompete befassen will. Sie bietet für Anfänger und Fortgeschrittene eine große Auswahl an nützlichen Übungen und Vortragsstücken um allen Aspekten der Trompete gerecht zu werden, weiterhin ist diese Schule auch im Bassschlüssel erschienen und auch für Tuba erhältlich. Sie eignet sich somit für alle Blechblasinstrumente bis auf das Horn. Diese Schule ist wirklich zu empfehlen und kann jederzeit ergänzend zu anderen Unterrichtswerken herangezogen werden.

Trompetenschule für Anfänger (Hans-Joachim Krumpfer)

Auch eine sehr gute vollständige Schule in zwei Bänden. Viele Erklärungen zu den Übungen in Deutsch, Englisch und Russisch. Von den absoluten Basics wie Atmung, Töne aushalten, Artikulation und Intervallübungen bis hin zu Synkopen und Triolen, deckt der erste Band bereits viele Aspekte der Trompete ab. Der zweite Band fällt im Vergleich zum ersten etwas ab, hier hätte man sich mehr Vortragsstücke gewünscht und ein bisschen mehr Herausforderung. Insgesamt aber eine gute Schule.

Trompete spielen, mein schönstes Hobby

Mein Schönstes Hobby. So lautet der Titel vieler Instrumentalschulen aus dem Schott Verlag. Verwirrend weil man denken könnte es wäre ein Instrumentenübergreifendes System, vielmehr sind alles eigenständige Schulen. Wie bei allen Schulen dieser "Serie" werden die einzelnen Aspekte anhand von Spielstücken erarbeitet, instrumentenspezifische Übungen für bekannte Probleme sind dann und wann mit eingestreut, aber grundsätzlich wirkt alles sehr oberflächlich. Sehr schön sind die Erklärungen in Textform, die aber wenig Raum für Notenmaterial lassen. Die Schule ist hauptsächlich für das Selbstudium gedacht wobei es hier eher darum geht Erfolgserlebnisse zu schaffen und so die Motivation hoch zu halten.

Trompetentaxi

Das Trompetentaxi richtet sich ausschließlich an Kinder. In zwei Bänden lernt man Schritt für Schritt die Trompete kennen. Hauptsächlich anhand von kleinen Spielstücken.  Kleine Tests zu Musiklehre, Gehörbildung und Rhythmus sind immer wieder Teil der Schule. Eine Playback CD soll die Motivation aufrecht erhalten.

Trompetenschule 1-3 (Rainer Mühlbacher)

Das Trompetentaxi richtet sich ausschließlich an Kinder. In zwei Bänden lernt man Schritt für Schritt die Trompete kennen. Hauptsächlich anhand von kleinen Spielstücken.  Kleine Tests zu Musiklehre, Gehörbildung und Rhythmus sind immer wieder Teil der Schule. Eine Playback CD soll die Motivation aufrecht erhalten.

Trompetenschule für Kinder (Bernhard Schumacher)

Bernhard Schumacher hat eine wirklich schöne Schule für Kinder verfasst. Mit den vielen Zeichnungen eignet sich das Werk besonders für die ganz Jungen Trompeter und Trompeterinnen. Mit lustigen Assoziationen sollen die Kinder spielerisch den Umgang mit der Trompete lernen und bekommen zwischendrin immer wieder bestimmte Inhalte (wie z.B. das Reinigen der Trompete) vermittelt. Im allgemeinen ist dies die beste Alternative zu Hören, lesen und spielen, leider gibt es außer einem Spielbuch keinerlei Zusatzmaterial das auf diese Schule abgestimmt ist. Eine sehr gute und auch schon recht tiefgreifende Schule, das Konzept ist stimmig und wenn das ganze jetzt keine Insellösung wäre, hätten wir wohl diese Schule für unser Orchester ausgewählt.

Salentins Trompetenschule (Hans-Peter Salentin)

Das Üben auf der Trompete als kreativer Prozess. So sieht Hans-Peter Salentin die Methodik der Instrumentalschulung. In dieser Schule bringt sich der Schüler mit in den Unterricht ein. Er lernt selber Übungen zu entwickeln und sich selber Gedanken zum Thema Trompete zu machen. In 21 Kapiteln lern der Schüler die Grundlagen des Musizierens auf der Trompete. Alles begleitet durch die hervorragende Playback-CD. Die Schule ist schon sehr speziell und sicher nicht für jeden geeignet aber bei einigen Schülern passt sie wie die Faust aufs Auge.

Das Trompetenbuch (Martin Reuthner)

Sehr gut strukturiert und in guten Portionen voran schreitend, ist "Das Trompetenbuch" von Martin Reuthner. Vom selbstausgerufenen Standardwerk für Trompeter, ist die Schule weit entfernt, dafür sind die Inhalte zu gering die Auswahl spezieller Übungen zu gering. Aber als Lehrwerk für den Unterricht mit Jugendlichen und Erwachsenen eine gute Alternative zu den bunt illustrierten Anfängerschulen für Kinder. Dabei beschränkt sich Reuthner nicht nur auf das Abbilden von Spielstücken sondern geht mit speziellen Übungen auch auf Instrumentenspezifische Probleme ein und erklärt viele Sachen sehr ausführlich.

Kostenlose Trompetenschulen

Arban

Was soll man dazu noch sagen? Die wohl berühmteste Trompetenschule, überall auf der Welt geliebt und gehasst. Ein wahres Füllhorn an Übungen, Etüden und Vortragsstücken. Bis auf diejenigen die ganz bewusst nicht mit dieser Schule arbeiten möchten sollte jeder Trompeter ein Exemplar davon haben. Zum Glück gibt es die Schule mittlerweile umsonst.

Arban Komplett zum kostenlosen Download

Mel Bay's Trumpet Method (by William Bay)

In Mel Bay's Trumpet Method findet man alles Wissenswerte was man zum spielen auf der Trompete benötigt. Die richtige Haltung, der richtige Ansatz, alles ist ausführlich in Englisch erklärt. Die Schule ist sehr systematisch aufgebaut und beginnt beim g'. Es gibt viele Übungen und Spielstücke die dem Schüler dabei helfen den Tonumfang auf der Trompete nach und nach zu erweitern. Gerade die ersten Tonhalteübungen sind für Anfänger sehr empfehlenswert.

  Mel Bay's Trumpet Method zum kostenlosen Downlad