Jana Otte und Sarah Rein wieder erfolgreich bei Jugend musiziert

Eine "taffe Saxophonistin" titelte Wilfried Beck aus der Jury und spielte damit auf die Hürden bei David Maslankas Concerto an, das in dieser Altersklasse nicht gerade üblich ist. Doch Sarah und Jana haben es mal wieder sehr gut gemeistert. Obwohl es eigentlich nur die Saxophon Solowertung war, wurde dennoch das Zusammenspiel der beiden besonders hervorgehoben, denn in diesem Niveau lassen sich die Solomusiker in der Regel von älteren und erfahreneren Pianisten begleiten da die Ansprüche an die Klavierstimmen hier schon sehr hoch sind. Umso erfreulicher das Sarah sich dieser Herausforderung stellte und sehr gute 21 Punkte bekam. Janas Saxophonspiel wurde hierbei völlig unabhängig von Ihrer Pianistin bewertet und so holte sie sich mit 23 Punkten einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Die Lehrer Sabine Salzer und Ralf Otte zeigten sich hochzufrieden über die Leistung der beiden.

Es war die richtige Entscheidung die beiden nochmal zusammen spielen zu lassen, denn sie harmonisieren sehr gut und verstehen sich blind. Das hat auch die Jury gemerkt und anerkannt. Gleich zu Beginn entzündeten die beiden mit dem 5éme Solo de Concert op. 91 von Jean B. Singelée ein Feuerwerk und Jana konnte gleich Ihre hervorragende Technik ausspielen. Es folgten die ersten zwei Sätze aus Johann Sebastian Bachs 6. Sonate bei der Sarah ihre Qualitäten als starke Begleitung auspielen konnte in dem sie Jana eine gute Stütze für die teils doch recht schwere Artikulation und die, besonders im zweiten Satz, sehr hohe Geschwindigkeit war. Der 1. Satz von David Maslankas Concerto for Saxophon war mit ca. 9 Minuten Spiellänge nicht nur eine Herausforderung für die Ausdauer sondern mit Tönen die über den eigentlichen Tonumfang des Saxophons hinaus in dieser Altersklasse eine Besonderheit. Hier konnten beide ihr hohes instrumentales Niveau zeigen und die Jury überzeugen das sie ihr Können auf dem Landeswettbewerb unter Beweis stellen wollen. Das Preisträgerkonzert findet am Sonntag, den 18. Februar 2018 um 17 Uhr im Beckmannsaal statt. Besonderer Dank gilt Ida Weihe die für Sarah die Noten umblätterte und dadurch auch einige Proben über sich ergehen lassen musste und an Sophie Weste für zusätzlichen Saxophonunterricht.


Login © 2017 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Kontakt

Übungsraum Blasorchester Salinia
Diestener Str. 1
29303 Bergen
1. Vors.: 0 50 54 / 94 90 199

Rechtliches:

Impressum
Datenschutzerklärung