50 Jahre Spielmannszug Eversen

Wenn der Spielmannszug Eversen sein 50jähriges bestehen feiert, darf das Blasorchester Salinia natürlich nicht fehlen. Umso besser das wir sogar engagiert wurden um den Tag mit Musik zu untermalen.

Wir trafen uns ziemlich früh, da wir noch ein Gruppenfoto schießen mussten denn das alte war schon wieder 2 Jahre alt und schrie förmlich nach Erneuerung. Natürlich brauchte unser Tubist Erich wieder einen Extraauftritt und kam 15min. zu spät und das mit offenem Hemd und Krawatte über dem Kragen. Jaja, so kennen und lieben wir unseren Ele. Nachdem die extra aus Braunschweig angereiste Fotografin uns ins rechte Licht rückte und nach wenigen Umstellaktionen klickte es ein paar mal, dann noch ein paar mal mit der Digitalen Kamera für's Internet und alles war schon vorbei. Und es hat gar nicht weh getan.

Der positive Nebeneffekt des Gruppenfotos war ein Blasorchester das mit 19 Leuten zum Auftritt tingelte, teils sogar mit dem Fahrrad. Der negative Nebeneffekt war ein leichter Platzmangel denn anscheinend hatten die Everser nicht mit solch einer Besetzung gerechnet, was natürlich die Aufbauphase etwas hinauszögerte, da noch Tische gerückt werden mussten. Nach dem uns der Leiter des Spielmannszuges über die Programmfolge aufklärte welche darin bestand das es keine Programmfolge gab konnten wir dann auch schon loslegen. Wir begannen mit 15 Minuten Verspätung, was aber weniger an uns sondern mehr an den Gästen lag die wohl etwas verspätet eintrafen. Natürlich begannen wir bei einer solchen Besetzung mit 'Musik ist Trumpf'.

Es folgten noch ein paar Stücke bis dann die Feier offiziell eröffnet wurde und die ersten Grussworte von den Gästen kamen. Jeder brachte natürlich ein Geschenk mit auch wenn eins davon aus einem leeren Umschlag bestand. Nach dem 5 oder 6 Grusswort dachte sich Hägge jetzt müsse irgendwas passieren sonst schläft hier noch jemand ein, also drängelten wir uns Flux dazwischen und spielten eine flotte Polka um alles wieder etwas aufzulockern. Wir haben damit zwar dem Leiter des Spielmannszuges das Wort entrissen, aber Sorry; Das mußte einfach sein. Danach ging es dann auch viel lockerer zu so daß wir uns meist mit den Gästen abwechselten.

Unser Programm kam ganz gut an und sogar der 'Pink Panther' schaffte einen respektablen Applaus. Allerdings drängte die Zeit und ein Musikwunsch stand auch noch aus. Der Plan war unsere Stimmungsreihe zu spielen dann Abschluss-Stück und dann die Everser zu einem gemeinsamen Spiel einzuladen. Doch wie der Zufall (hier in Form von Walter Habermann) es will, hatte der Spielmannszug ganz andere Pläne. Sie kamen dann zwischendurch und fragten ob wir nicht ein oder zwei Stücke zusammen spielen wollen. Also machten wir uns nach einem Einführungsstück des Spielmannzuges auf und gaben 'Gruß an Böhmen' und 'Mars de Medici' gemeinsam zum besten. Es folgten von uns natürlich noch 'Rosamunde' und der 'Fliegermarsch', und als Zugabe gab es dann noch die 'Brikett Polka' wobei das Animations-Team diesmal aus Ele, Kai und Jan-Hendrik bestand. Danach lud man uns noch zu einen Bierchen ein, welches wir in einer kleinen aber feinen Gruppe auch dankend annahmen. Was aus den restlichen 3 Salinia-Mitgliedern passiert ist weiss ich noch nicht, da wir bis zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung noch keine Probe hatten. Vielleicht verate ich es ja beim nächsten Mal. Bis dann haltet die Ohren steif.


Login © 2017 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Kontakt

Übungsraum Blasorchester Salinia
Diestener Str. 1
29303 Bergen
1. Vors.: 0 50 54 / 94 90 199