Was bisher geschah…

Lang habt ihr nichts mehr von uns gehört, doch nun ist es mal wieder soweit. An den letzen Wochenenden waren wir auf den Schützenfesten in Diesten und Hassel unterwegs. Nun haben wir etwas Ruhe, um uns auf das Schützenfest Eversen und Sülze vorzubereiten.

Nebenbei Laufen die Planungen für das diesjährige Sommervorspiel unserer Jugendlichen, damit festgelegt werden kann, wer von ihnen bei dem 4. Musiktag von uns einen Solobeitrag gestalten darf. Als Belohnung für gute Vorspiele findet wie immer ein Sommerfest der Jugend statt. Ebenfalls gilt es, das JBO wieder mit ins Boot zu holen und das Projekt „Musiktag“ mit ihnen zu starten, eine Anmeldung für das Projekt werden wir in der kommenden Woche an alle Mitglieder des aktuellen JBOs verteilen. Wir sind gespannt!!!

Der Musiktag findet übrigens am 12. August auf dem Rosenhof (Diestener Str. 1) in Sülze statt, am besten ihr markiert euch diesen Termin schon einmal in eurem Kalender. Bei dem Musiktag ist es wie immer möglich, im Anschluss an das Programm alle Instrumente, von Klarinette bis Schlagzeug zu testen und sich gegebenenfalls für den Unterricht anzumelden, sofern es noch freie Plätze gibt.

So ganz nebenbei müssen auch die Marschnoten überarbeitet werden denn die ganzen neuen Stücke wollen wir ja dann auch mal unterwegs zum Besten geben. Ihr seht also, wir sind noch fleißig am Machen und Tun und werden uns in Zukunft sicher nicht viel öfter aber kontinuierlich immer wieder melden. 


Blasorchester Salinia Infotour 2018
Blasorchesterinstrumente zum Anfassen

Am 1. Februar haben wir die evangxelische Kindertagesstätte Schulstraße in Bergen besucht, um einen großen Teil der im Blasorchester üblichen Instrumente vorzustellen. Rund 40 Kinder lauschten gespannt unseren Ausführungen während wir uns von den Holzblasinstrumenten wie Klarinette und dem Saxophon über die Blechblasinstrumente Trompete, Bariton und Tuba bis hin zum Schlagzeug vorabeiteten. Besonders das letztere Instrument fand bei den Kindern am meisten Anklang und natürlich gab es eine Menge Kinder deren Bruder, Schwester oder Cousin auch Schlagzeug spielt. Zum Abschluß durften die Kinder die Instrumente auch ausprobieren und dabei Ihr Talent auf die Probe stellen.   ... mehr lesen


Jana Otte und Sarah Rein wieder erfolgreich bei Jugend musiziert

Eine "taffe Saxophonistin" titelte Wilfried Beck aus der Jury und spielte damit auf die Hürden bei David Maslankas Concerto an, das in dieser Altersklasse nicht gerade üblich ist. Doch Sarah und Jana haben es mal wieder sehr gut gemeistert. Obwohl es eigentlich nur die Saxophon Solowertung war, wurde dennoch das Zusammenspiel der beiden besonders hervorgehoben, denn in diesem Niveau lassen sich die Solomusiker in der Regel von älteren und erfahreneren Pianisten begleiten da die Ansprüche an die Klavierstimmen hier schon sehr hoch sind. Umso erfreulicher das Sarah sich dieser Herausforderung stellte und sehr gute 21 Punkte bekam. Janas Saxophonspiel wurde hierbei völlig unabhängig von Ihrer Pianistin bewertet und so holte sie sich mit 23 Punkten einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Die Lehrer Sabine Salzer und Ralf Otte zeigten sich hochzufrieden über die Leistung der beiden.    ... mehr lesen


Jana Otte übernimmt die Minions

Die Minions sind das dritte Orchester innerhalb Salinias und hatten beim letzten Musiktag ihren ersten öffentlichen Auftritt, das neue Orchester ist das Bindeglied zwischen dem Einzelunterricht und dem JBO und bereitet die Musiker optimal auf einen reibungslosen Einstieg in das Jugendblasorchester vor. Insgesamt 16 Musiker bilden das neue Orchester das von Jana Otte geleitet wird, Jana ist selbst schon seit einigen Jahren in der Ausbildung der Klarinetten und Saxophone aktiv und stellt sich nun der Herausforderung eine große Gruppe auszubilden. Am ersten Übungsabend konnten auch schon die ersten 3 Stücke einstudiert werden.  Die Minions proben immer Freitag von 19 bis 20 Uhr im Übungsraum des Blasorchesters Salinia Sülze e.V.


Jahreshauptversammlung am 20.01.2018
Auch Salinia startet in das Jahr 2018

Nach nunmehr vier Wochen verdienter Winterpause melden auch wir uns zurück. Seit Montag haben wir den Probenbetrieb, sowohl im Einzel- als auch im Gruppenunterricht als auch in den Orchestern, wiederaufgenommen.
Dienstag begann das Stammorchester mit der Sichtung des Programmes, welches unter dem Titel „Altes Fieber“ steht, für die Schützenfest Saison 2018.

Freitag probten erstmals „die Minions“ unter der Leitung von Jana Otte, diese Proben werden nun wöchentlich stattfinden. Offiziell wurde die Winterpause am Samstagabend mit der Jahreshauptversammlung bendet, hier standen vor allem die Wahlen im Vordergrund. Es gab einige Neuwahlen, Wiebke Marwede wurde 2. Vorsitzende, Andreas Ripke und Kai Winterhoff wurden Kassenprüfer und Julius Otte wurde Jugendsprecher. 

Auch die Probenarbeit bis zu den Schützenfesten verläuft dieses Jahr anders, da vermehrt Registerproben angesetzt sind. Ein weiterer Punkt der Tagesordnung war die Harz-Fahrt in diesem Jahr, hier wurden nähere Punkte zum Ablauf der Fahrt erläutert.

Wir freuen uns auf ein weiteres musikalisches Jahr mit euch allen


Klarinettenpflegeabend soll Reparaturkosten mindern

Um die Reparaturkosten im Orchester zu senken, trafen sich die 12 Klarinettistinnen des Blasorchesters am 31. August 2017 zum ersten Klarinettenpflegeabend. Unter den kritischen Augen und fachlicher Anleitung von Klarinettenausbilderin Jana Otte wurde geputzt, geölt und gefettet. Instrumentenpflege ist wichtig und am besten pflegt es sich doch in netter Gesellschaft, wirklich eine tolle Aktion die auch dem Kassenwart ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

   ... mehr lesen


Impressionen vom Musiktag

Am 6. August fand bei bestem Wetter der nunmehr 3. Musiktag des Blasorchesters Salinia statt. Ziel dieser Veranstaltung ist die Nachwuchsgewinnung für die Ausbildung im Musiktreff oder direkt an den Blasinstrumenten. Der Musiktreff ist wieder einmal gut gefüllt und die Resonanz auf die tolle Jugendarbeit im Verein war riesig. Besonders groß war das Interesse in diesem Jahr bei den Saxophonen.

   ... mehr lesen


David Maslanka wird selbst zum Traveller

 Am 6. August 2017 verstarb im Alter von 73 Jahren David Maslanka an den Folgen von Darmkrebs. Mit ihm geht einer der innovativsten Komponisten für symphonische Blasmusik. Sein Werk Traveller behandelt zudem den Weg des Menschen von der Geburt bis zum Tod, jetzt ist er selbst zum Traveller geworden. Seine Frau Allison verstarb nur gut einen Monat vor ihm. Er hinterlässt drei Kinder.

Vielen wird die Musik nicht unbedingt geläufig sein, sie ist für den Zuhörer auf den ersten Eindruck auch nicht leicht zu verstehen, dennoch übte Maslanka auf die moderne symphonische Blasmusik einen großen Einfluss aus. Besonders bekannt sind die Werke Give us this Day, das Concerto für Saxophon und Blasorchester, A Child's Garden of Dreams, Traveller und die 4. seiner insgesamt 8 Sinfonien. 

Mit Maslanka geht ein großer Komponist dessen Werke für viele Instrumentengruppen teilweise an die Grenzen des "noch" Spielbaren gehen. Wir trauern mit seiner Familie und wünschen ihnen alles gute diesen tragischen Verlust zu überstehen.


Salinias Musiktag geht in die 3. Runde
Am 06. August 2017 um 15:30 Uhr steht wieder alles im Zeichen der Blasmusik

Der Rosenhof (Diestener Str. 1) und zugleich der Proberaum des Blasorchesters Salinia öffnen ihre Türen. Ab 15:30 Uhr wird es auf dem Hof ein buntes Programm geben, welches sowohl jung als auch alt durch einen, hoffentlich, sonnigen Sonntag führen wir. Neben zahlreichen musikalischen Darbietungen besteht auch die Möglichkeit sich zum neuen Musiktreff anzumelden. Kinder von 6 - 8 können im Musiktreff nach Herzenslust Musikinstrumente ausprobieren, Blockflöte spielen und die zahlreichen Percussion Instrumente kennen lernen.

   ... mehr lesen


Fridolin wieder in der Ausbildung

Jan Behman und FridolinFridolin wird liebevoll die kleine Tuba genannt die extra für die Ausbildung im Nachwuchsbereich genutzt wird. Zuerst spielte sich Philip Kramer auf der Tuba warm, später dann Julius Otte der auf Fridolin seine ersten Tubatöne lernte und sie auch heute noch für Marschauftritte einsetzt. Spielen tut sie aber jemand anders. Denn der letzte Musiktreff ergab einen Interessenten für das sperrige Instrument. Jan Behmann spielt seit März auf der Tuba und darf sie nun auch immer mit nach Hause nehmen.

Wir freuen uns sehr über das Interesse an solch doch recht exotischen Instrumenten, denn gerade die Tuba beeindruckt doch meist aufgrund ihrer Größe, die meisten Kinder und Jugendlichen. Letztendlich spielen möchte sie dann aber doch keiner, zu groß, zu schwer, man braucht sooooo viel Luft. Das sind die Aussagen nach dem ersten Anspieltest. Umso schöner das Jan sich der Herausforderung stellt und sich Fridolin ab jetzt annimmt.



Login © 2017 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Kontakt

Übungsraum Blasorchester Salinia
Diestener Str. 1
29303 Bergen
1. Vors.: 0 50 54 / 94 90 199

Rechtliches:

Impressum
Datenschutzerklärung