Notice: Undefined offset: 1 in /var/www/web296/html/module/blog/view.dtl.std.qry.php on line 61
Quo Vadis Blasmusik

Quo Vadis Blasmusik
Spielt die Blasmusik am Volk vorbei?

In einem Kongress des Schweizer Blasmusik-Dirigentenverbandes geht es um ein sehr kontroverses Thema. Ein Erfahrungsaustausch unter Dirigenten soll neue Impulse für die tägliche Arbeit im Blasorchester geben. Anlass sind immer häufiger werdende Zusammenschlüsse und die teilweise krassen Unterschiede in der Nachwuchsentwicklung verschiedener Vereine.

Dabei kann es vorkommen das der eine Verein fast nicht mehr spielfähig ist während in direkter Nachbarschaft eine große Kapelle in voller Blüte steht und sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen braucht.

Es soll auch um Repertoirefragen gehen. Die Fragen hierbei lauten: Hat die Sinfonische Blasmusik überhaupt Zukunft? Müssen vermehrt populäre Werke vorgetragen werden?.

Schwieriges Thema zu dem sicherlich kein einheitlicher Konsens gefunden werden kann, denn die unterschiedlichen Anforderungen an die Blasmusik entstehen ja meist in den Köpfen der Dirigenten, und diese sind oft sehr ..., sagen wir mal diktatorisch veranlagt.

Wichtiger wäre aber erstmal überhaupt die Aufgabe eines Blasorchesters zu klären, man wird sicherlich keinen Musikverein in Deutschland finden der bei jedem Auftritt eine größere Gruppe an Zuschauern mobilisiert nur weil er ein Konzert in der Stadthalle gibt. Das mag im eigenen Ort vielleicht funktionieren woanders kräht aber kein Hahn danach. Es geht sicher nicht darum ein möglichst großes Publikum anzusprechen sondern vernünftige Freizeitalternativen und gute Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche zu schaffen. Auch hier muss eine breite Masse an Personen angesprochen werden, daher fällt das Repertoire in den Musikvereinen auch sehr vielfältig aus, es muss für jeden Musiker etwas dabei sein das ihn motiviert im Orchester zu bleiben oder dort einzutreten.

Hoffentlich teilen die Diskussionsteilnehmer ihre Ergebnisse in einem abschließenden Bericht auch denjenigen mit die nicht in der Lage sind an dem Kongress teilzunehmen. Denn auch hier krankt das gesamte Verbandssystem, die schlechte Bereitstellung von Informationen rund um das Thema Blasmusik und die mehr als sparsame Öffentlichkeitsarbeit in den landesweiten Medien sind mitunter auch ein guter Grund für musikbegabte Kinder eine Musikausbildung in einem Verein komplett zu ignorieren.


Login © 2017 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Kontakt

Übungsraum Blasorchester Salinia
Diestener Str. 1
29303 Bergen
1. Vors.: 0 50 54 / 94 90 199