Musikale mit Fagottclub

Als ich letztens in den Weiten des Internets unterwegs war blieb ich bei einer Seite stehen, zündete mir ein Zigarettchen an und überlegte. ...... Was um alles in der Welt mache ich auf dieser Seite? Es schien als hätte ein kleines Männchen eine Nachricht in mein vom Nikotin verseuchten Unterbewußtsein eingepflanzt der nun fröhlich vor sich hin dümpelte und jegliche Vernunft mit Frischluft Attacken aus meinen Gehirnwindungen blies. Denn normalerweise würde ich keine 10 Sekunden auf dieser Seite verweilen. Was also hinderte mich daran meines Weges zu zieh'n und das eben gesehene schnell wieder zu vergessen?

Die Seite ist eine durchschnittliche Vereinsseite, mit den typischen Inhalten die so eine Orchesterseite nunmal hat oder auch nicht, und es ist wieder eine Seite die auf Joomla aufbaut. Einen Blick in die Fotogallerie kann man sich also schenken denn bevor man sich durch die vielen Kategorien durchklickt sollte man seine Zeit lieber mit einer sinnvollen Probeeinheit vertreiben. Hinzu kommt erschwerend das die Seite weder unter dem Punkt Zeitungsberichte noch unter Sonstiges irgendwelche Inhalte anbietet. (Scheint auch eine Joomla Krankheit zu sein)

Doch dann fiel mein Blick auf den letzten, ganz unscheinbaren Eintrag im Menü, gaaaaaanz als letztes unter Kontakt stand das Wort "Fagottclub". Wow, dachte ich. Die haben soviele (.... moment jetzt muss ich doch mal die Mehrzahl von Fagott nachschlagen, man braucht das Wort ja nicht so häufig ....) Fagotte dass Sie einen eigenen Club gegründet haben? Was für eine Blasphemie, schließlich stehts doch in der Bibel, du sollst nur einen Gott haben. Etwas ungläubig klickte ich auf den unscheinbaren Link. Nach einer kurzen Einleitung zur "evolutionären Entwicklung" eines symphonischen Blasorchesters, stellte ich dann erleichtert fest das die Musikkapelle Lengfurt (MusikaLe) nicht ein einziges Fagott hat. 

Für ein symphonisches Blasorchester ist das natürlich extrem von Nachteil, besonders wenn man Ambitionen hat in der Höchststufe zu spielen, und genau aus diesem Grund haben die Lengfurter den "Fagottclub" gegründet. Eine super Idee übrigens. Jeder der Mitglied werden will muss einmalig nur 50 Euro bezahlen und bekommt eine "elegante" Clubkarte sowie 20% Ermäßigung auf alle Konzerte und CD's der Musikkapelle sowie ein Freigetränk beim alljährlichen musikalischen Frühschoppen. Also das nenn' ich mal ein Angebot. Zumal die CD's eine sehr schöne Repertoireauswahl enthalten. Absolute Knallertitel wie das grandiose Musicalmedley "Elisabeth" im Arrangement von Johan de Meij oder "Tanz der Vampire" in der sehr ansprechenden Wössner Fassung mischen sich mit originalen Blasorchesterwerken und Bearbeitungen klassischer Musik. (Ein Tipp noch an den Webmaster. Dunkelblau auf Dunkelgrau ist echt schlecht zu lesen). Leider gibt es keine Hörprobe (Gema lässt wahrscheinlich grüßen und behindert somit den Verkauf von CD's, wodurch eine Beschleunigung des Fagottkaufes verhindert wird, das wiederum lässt darauf schließen das die Gema die Absicht hat dieses Instrument aussterben zu lassen und sich nicht die geringsten Gedanken um die Amateurmusiker macht), so dass man die Katze im Sack kaufen müsste, ich bin mir aber sicher das die Qualität der Einspielungen auf einem sehr guten Niveau liegen.

Wenn jetzt also jemand irgendwo 50 Euro rumliegen hat und nicht weiß was er damit anstellen soll, kann er jederzeit dem Fagottclub beitreten. Von dem Geld soll übrigens nicht nur ein Fagott gekauft, sondern auch die musikalische Ausbildung an diesem Instrument unterstützt werden. Auf Wunsch gibt es auch eine Spendenquittung. Achja, wer längerfristig ein Fagott in Lengfurt unterstützen möchte, müsste seine Mitgliedschaft alle 2 Jahre verlängern.

Eine gute Idee wie ich finde. Vielleicht sollte die Musikkapelle Lengfurt auch noch T-Shirts mit der Aufschrift "Ich bin ein FaGott" oä.drucken lassen. Kostengünstige bedruckte T-Shirts in guter Qualität könnt Ihr über unseren Pauker beziehen.

Musikkapelle Lengfurt


Login © 2017 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Kontakt

Übungsraum Blasorchester Salinia
Diestener Str. 1
29303 Bergen
1. Vors.: 0 50 54 / 94 90 199