Notice: Undefined offset: 1 in /var/www/web296/html/module/blog/view.dtl.std.qry.php on line 61
Gehörbildung

Gehörbildung
Trainingsmöglichkeiten und Hilfsmittel

Gehörbildung ist nicht nur für Konzertmusiker, Musiklehrer und Dirigenten von besonderer Bedeutung, sie vielmehr für jeden Blasmusiker unabdingbar. Die Blasinstrumente ansich stimmen meist sehr schlecht, dies wird einem immer wieder bewusst wenn man ungeübte Jugendorchester und sehr oft auch bereits erfahrene Laienblasorchester hört. Die Intonation ist schlecht, sagt man in solch einem Fall. Mit Intonation ist hier meist nicht die Feinabstimmung in den Akkorden gemeint, ob die Terz für das musikalische Empfinden nun einen Tick höher oder niedriger gespielt werden sollte ist für solche Orchester erstmal völlig belanglos. Oft hören wir Laienmusiker nichtmal das unser Instrument total verstimmt ist und überhaupt nicht zum Rest des Orchesters passt. Hier kann die gezielte Gehörbildung Wunder bewirken.

Zum Glück ist der Markt voll mit gutem Lehrmaterial zu diesem Thema, und gerade für Blasorchester gibt es eine Reihe Publikationen mit denen das intonieren auch in der Gruppe geübt werden kann. Wichtig bei dieser Arbeit ist das es immer wieder geschieht. Wenn die ersten Musiker von sich aus merken "Momentmal, hier stimmt was nicht!" sind die ersten Ziele schon erreicht, der Musiker wird mit immer häufigerer Konfrontation mit dem Thema ganz von selbst besser intonieren und der Gesamtklang wird allmählich immer besser. Leider wird dies, zumeist aus zeittechnischen Gründen, sehr wenig praktiziert. Doch die gute Jugend- und Weiterbildungsarbeit innerhalb der Verbände trägt mittlerweile viele Früchte. Für Intonationsübungen im Orchester sei hier auf das Werk "... bis es immer besser klingt" von Norbert Voll verwiesen.

Hier geht es darum was jeder Musiker für sich tun kann um besser zu hören. Die Vorteile einer kontinuierlichen Gehörbildung beschränken sich nicht nur auf den besseren Klang im Spiel mit anderen. Die Gehörbildung hilft auch beim Blattspiel, Melodien werden schon vom Auge erkannt da alle Intervalle im inneren Ohr schon vorgehört werden können. Es benötigt auch keine teueren Bücher oder spezielle Software um sofort mit der Gehörbildung zu beginnen. Im Netz gibt es viele Seiten die Gehörbildungskurse kostenlos anbieten.

Kostenlose Gehörbildungskurse im Internet

Zur Gehörbildung im Selbstudium gibt es im Netz auch kostenlose Angebote

Onlinetrainer für Intervalle und Melodien im Violin und Baßschlüssel
Auf www.musikwissenschaften gibt es einen sehr guten Onlintrainer für alle Intervalle. Mit zahlreichen Parametern kann das Training einfach auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Mit dem Intervalltrainer können alle Intervalle auch im Notenbild dargestellt werden, so daß das erkennen von Intervallen auch im Schriftbil geübt werden kann. Zur Hilfe gibt es einen Quintenzirkel der die Intervalle grafisch darstellt, dieser kann dann auch ausgeschaltet werden. Auch der Ton kann auf Stumm geschaltet werden um nur das optische Erkennen der Intervalle zu üben. Der Gehörbildungstrainer spielt die Intervalle entweder simultan oder sukzessiv vor, man kann unter anderem auch einstellen ob die Töne aufsteigend oder absteigend erklingen sollen. Zudem gibt es noch interaktive Musikonlinespiele. Sehr guter Trainer für die tägliche Anwendung.
http://www.musikwissenschaften.de/interaktiv/

Gehörbildung im Selbststudium
Ein Gehörtraining in 3 Kursen unterteilt. Der erste Kurs beschäftigt sich ausgiebig mit  allen Intervallen, dabei geht der Kurs im Schwierigkeitsgrad der zu erkennenden Intervalle vor. Zu jedem Intervall gibt es Tipps zum erkennen und einige Hörbeispiele. Wer also mehr über die Intervalle wissen will sollte erstmal diesen Kurs durcharbeiten. Im zweiten Kurs werden dann die Dreiklänge durchgearbeitet und der letzte Kurs ist ein Gehördiktat für Kirchentonleitern. Die Bedienung ist ziemlich umständlich, die Infos sind aber sehr gut und für Anfänger sehr zu empfehlen.
http://www.musicians-place.de/gehoerbildung/


Gehörbildungssoftware

EarMaster5
Die wohl beste und meistverkaufte Software für Gehörbildung. EarMaster spielt nicht nur Töne ab, die im Programm enthaltenen Tutoren schulen Sie nach Ihren speziellen Wissensstand und sind nie ungeduldig. Sie können sich soviel Zeit lassen wie Sie wollen. Dabei geht Earmaster erst in die nächste Lektion über wenn die vorangegangene gemeistert wurde. Wenn Sie regelmäßig mit dem Programm arbeiten fällt Ihnen das Musizieren schon nach kurzer Zeit viel einfacher. Earmaster 5 gibt es in drei Versionen.

Earmaster Essentials für 29,95 Euro
Enthält weniger Übungseinheiten und weniger Lektionen bei den Tutoren. Ein gegenüber dem Vollprogramm stark abgespecktes Paket das aber die wichtigsten Aspekte der Gehörbildung abdeckt.

Earmaster Pro für 69,95 Euro
Eine absolute Kaufempfehlung. Mit zusammen mehr als 600 Lektionen vom Standard- und Jazztutor. Ausgiebiges Training von Tonhöhen, Akkorden, Rhytmen und Intervallen.

Earmaster School für 139,95 Euro
Spezielle Version für Lehrer. Es können eigene Tutorien erstellt werden, Schüler können im Wettbewerb gegeneinander antreten. Zudem gibt es noch viele Möglichkeiten die Schülerergebnisse auszuwerten.

Bücher
Gehörbildung ist ein praktisches Gebiet, Bücher helfen hier nur in beschränktem Umfang. Hilfreich sind Arbeitsbücher mit CD wie z.B. die Reihe Musiklehre, Rhytmik, Gehörbildung von Michael Stecher die aber eher für die Musikprüfungen D1 und D2 gedacht sind. Weitere Arbeitsbücher sind im AMA Verlag erschienen, diese enthalten aber keinen weiterbildenden Text.

Bücher zur Gehörbildung

Gehörbildung im Selbststudium
Gehörbildung aber wie?
Die Ama Schule der Gehörbildung (mehrere  Bände)
Lehrbuch der Gehörbildung Band 1 Roland Mackamul
Lehrbuch der Gehörbildung Band 2 Roland Mackamul
Musiklehre, Rhytmik, Gehörbildung Band 1 - Michael Stecher
Musiklehre, Rhytmik, Gehörbildung Band 2 - Michael Stecher


Login © 2017 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Kontakt

Übungsraum Blasorchester Salinia
Diestener Str. 1
29303 Bergen
1. Vors.: 0 50 54 / 94 90 199