Die 10 "heissesten" Fasching-Hits für Blasorchester
Narrische Umsetzungen bekannter Partyknaller für Blasorchester

Faschinghits für BlasorchesterZugegeben, der Weihnachtsbraten hängt einem gerad' noch schwer im Magen da kommen schon die nächsten schwer verdaulichen Brocken per Newsletter von den Verlagen ins Haus geflattert. Faschingshits für Blasorchester. Mit was kann man das narrische Publikum dieses Jahr foltern? Ganz ehrlich muss man zu geben das sich nicht besonders viel getan hat, die großen Mitgröhl-Hits sind bisher wohl noch nicht komponiert worden, daher muss man auf altbewährtes zurückgreifen, doch viele alte Hits hat man gar nicht mehr im Hinterkopf. Daher gibt es hier eine kleine Zusammenfassung an möglichen und unmöglichen Noten für die 5 Jahreszeit. Man sollte aber schon geringe Hemmschwellen besitzen um dieses Zeugs zu spielen. Denn meist sind schon die Originale nur für Geschmacksallergiker geeignet, vorgetragen durch ein Blasorchester wird es nur selten besser, ab 0,8 Promille aufwärts wird aber anscheinend alles wieder erträglich.

Einige Verlage versprechen das "Schenk mir dein Herz" von den "Höhnern" der Faschingshit 2010 wird und bieten gleichzeitig das passende Arrangement an. Man darf skeptisch sein, denn wer denkt nicht eher an die volkstümliche Hitparade als an unkontrollierte Saufgelage wenn er dieses Lied hört? Hier nun die ultimative Liste der "schönsten" musikalischen Ergüsse für die Faschingszeit.

Platz 10: YMCA

Ein Klassiker der Popgeschichte, das Lied ist sogar in der Blasmusikbesetzung gut spielbar. Johnnie Vinson hat schon bei "Just a Gigolo/I ain't got nobody" bewiesen das er ein geschicktes Händchen für gute Arrangements hat. Auch sein Arrangement von YMCA ist sehr leicht spielbar und sollte die Musiker auch in fortgeschrittener Stunde nicht überfordern. Auf dem letzten Platz weil es gut und mit dem richtigen Drive gespielt wirklich gut abgeht, wie der Musikverein Willerazhofen (bei 0:55min) eindrucksvoll beweist. YMCA bestellen

Platz 9: I will survive

Hier in der Version der Hermes House Band arrangiert von Bernd Jahreis. Mit Sicherheit ein Garant für hunderte von mitgröhlenden Proleten die sich richtige Texte nicht merken können, da kommt ein gepflegtes "Nanananana" wie gerufen. Wie auch immer, die Hermes House Band ist in der Narrenzeit kaum wegzudiskutieren egal ob Que Sera, Take me home Country Roads oder ein Medley aus allem. Immer wieder zu allen Festivitäten werden die Coverversionen zelebriert, ganz zur Freude aller alkoholisierten Festteilnehmer, für alle anderen gibt es Oropax.

Die Noten der Hermes Houseband als Blasorchesterbearbeitungen

Platz 8: Fliegerlied von Donikkl

Na endlich mal ein Lied das wir auch spielen. Das Fliegerlied heißt eigentlich ja "Heut is so ein schener dag" oder so ähnlich. Tim Toupet hat's bekannt gemacht erfunden haben's die Jungens von Donikkl. Die vorliegende Bearbeitung orientiert sich eher an der Version von Tim Toupet, die ist auch einfacher umzusetzen denn sie wiederholt sich ja eigentlich nur. Bei einem Stimmungswettbewerb in Hellengstern hat die Musikkapelle Kleinweiler ein paar schöne Aufnahmen gemacht die auch das Fliegerlied enthält. Schön wäre es wenn mal jemand die Rock-Reggae-Version von Donikkl für Blasorchester umsetzen könnte. Weitere Informationen zum Fliegerlied. Fliegerlied bestellen

Platz 7: Viva Colonia

Das Lied ist eigentlich schon so ausgelutscht das selbst La Paloma noch aktuell erscheint. Dennoch hält es sich hartnäckig bei allen Massenfesten in ganz Deutschland. Selbst im hohen Norden singt man eifrig Viva Colonia obwohl man den 1. FC Köln nicht ausstehen kann und auch sonst kaum was für's Rheinland übrig hat. Die Blasorchester Variante von wurde von Erwin Jahreis arrangiert, kostet 49 Euro und ist im Geiger Verlag erschienen. Viva Colonia bestellen

Platz 6: Die Hände zum Himmel

Noch ein Dauerbrenner der nicht totzukriegen ist, immer wieder springt die angetrunkene Festgemeinde auf und streckt die Hände in den Himmel wann immer die Kolibris das verlangen. Der Gipfel der Publikumsfernsteuerung ist aber das gleichnamige Lied von "Hansi Hinterseer". Hände zum Himmel, Hände zur Hölle, die Hände zur Seite, tralallalla. Auch dieses Arrangement ist im Geiger Musikverlag erschienen und wurde von Erwin Jahreis erstellt. Die Blasorchesterausgabe von "Die Hände zum Himmel" kostest 35,- Euro. Die Hände zum Himmel bestellen

Platz 5: Das rote Pferd

Dieses Lied ist fast schon ein Phänomen, es ist immer wieder erstaunlich wie Markus Becker es schafft mit wenig Melodie ellenlange Songs zusammen zu klauen, doch "Das Rote Pferd" ist schon der Gipfel der Einfallslosigkeit. Der Refrain besteht aus Sage und Schreibe ganzen 8 Takten, dann werden diese 8 Takte so oft wiederholt bis die 3 Minutenfaschingshitstandardlänge erreicht sind. Einfach unglaublich, wer jetzt glaubt das die Blasmusikversion schon etwas einfallsreicher sein wird irrt gewaltig, die ist sogar noch schlimmer den der Gesang und der hibbelige Animateur fehlen komplett. Wie sowas mit Animateur und Gesang in freier Wildbahn aussieht zeigt uns das JBO Halle in diesem lustigen Video. Auch dieses zeitlos schöne Arrangement stammt vom Geiger Verlag und wurde (wen wundert's) von Erwin Jahreis arrangiert. Das rote Pferd bestellen

Platz 4: Aloha heja he

Ab Platz 4 wird's langsam wirklich schlimm. Aloha heja he, die ungewollte Partyhymne von Achim Reichel. Das Orginial ist nüchtern schon nicht zu ertragen und es ist nicht anzunehmen das ein Blasorchester an diesem Umstand was ändern könnte. Dabei ist der Refrain durchaus Instrumentaltauglich aber im Regelfall (Das Rote Pferd mal ausgenommen) reicht ein Refrain nicht aus. Obwohl, scheissegal ist ja Karneval. Für die Blasorchesterumsetzung von Aloha Heja He zeichnet sich Johannes Thaler verantwortlich. Erschienen ist es ebenfalls im Geiger Verlag und kostet 49 Euro. Aloha Heja He bestellen

Platz 3: Zieh dich aus kleine Maus

Man nehme eine kleine Kindermelodie, einen über weite Strecken sinnfreien Text (je weiter desto besser) packe einen Dance Beat unter das ganze und fertig ist der Faschingshit. Bekannt geworden durch Mickie Wendler oder wie sie alle heißen, einem der berühmten B-Promi Troubadixe von Mallorca. Kleine Textprobe gefällig? "Zieh dich, ausziehn, ausziehn, Zieh dich, ausziehn, ausziehn." Den ganzen Text kann man wunderschön auf Youtube verfolgen, ist nicht so schwer zu verstehen. Das Blasorchester Arrangement kostet um die 40 Euro und ist logischerweise im Geiger Verlag erschienen. Zieh dich aus kleine Maus bestellen

Platz 2: Sweet Home Alabama

Das Original ist Kult, ellenlang toller Refrain zum mitsingen und schön Gitarrenlastig. Dumm nur das dem Arrangeur niemand gesagt hat das im Blasorchester im Regelfall keine Gitarren dabei sind. Für Blechmusik reicht die Melodie bei weitem nicht um das Lied irgendwie zum klingen zu bekommen, als Musiker bekommt man irgendwann im Lied unweigerlich ein Ohnmachtsgefühl das einen glauben lässt nichts aber auch rein gar nichts zu diesem Lied beitragen zu können. Sweet Home Alabama für Blasorchester kostet 59 Euro die man sich auch sparen kann. Sweet Home Alabama bestellen

Platz 1: Ich will Spaß

Warum ist das auf Platz 1? Pfeifft doch einfach mal die Melodie, die ersten 436 Takte bestehen quasi nur aus einem Ton. Das Lied lebt davon das es einen Text hat, und man kann davon ausgehen das jeder Musiker im Orchester nach diesem Lied erstmal den Hummelflug spielt um zu sehen ob alle anderen Töne auf dem Instrument überhaupt noch funktionieren. Wenn schon neue deutsche Welle dann doch lieber "Sternenhimmel" oder meinetwegen auch "99 Luftballons". Auch Ich will Spaß ist im Geiger Musikverlag erschienen und kostet 49,- Euro. "Ich will Spaß bestellen"


Login © 2017 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Kontakt

Übungsraum Blasorchester Salinia
Diestener Str. 1
29303 Bergen
1. Vors.: 0 50 54 / 94 90 199